Beitragsseiten

 

§ 6  Beiträge der Mitglieder

1. Der monatliche Beitrag, unterschieden in

a.) der normale Beitrag
b.) der Familienbeitrag
c.) der begünstigte Beitrag
d.) Sonderbeitrag der Abteilungen

    wird von der Mitgliederversammlung festgesetzt.

2. Der normale Beitrag wird von allen volljährigen Mitgliedern erhoben, die nicht unter Ziff. 1b und c fallen.

3. Der Familienbeitrag ist ein gemeinschaftlicher Beitrag für Familien mit mindestens 3 Personen, soweit die Kinder und Jugendliche unter Ziff. 1c fallen.

4. Der begünstigte Beitrag wird erhoben von Kindern, Jugendlichen, Auszubildende, Studenten, Rentnern, Wehr- bzw. Ersatzdienstleistende, passiven Mitgliedern und bedürftige Personen, soweit sie nicht unter Ziff. 1b fallen, jeweils auf schriftlichen Antrag.

5. Ehrenvorsitzende und Ehrenmitglieder sind beitragsfrei.

6. Der Beitrag ist bargeldlos zu Beginn jeden Kalenderhalbjahres im Voraus an den Verein zu bezahlen. Bei Beiträgen, die nicht spätestens 3 Monate nach Fälligkeit gezahlt werden, kann eine Mahngebühr erhoben werden, die vom Vorstand festgesetzt wird.

 

§ 7 Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind:

a.) die Mitgliederversammlung
b.) der Vorstand

 

§ 8 Die Mitgliederversammlung

1. Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des Vereins.

2. Die Mitgliederversammlung findet alljährlich im I. Quartal statt.

3. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist innerhalb einer Frist von 14 Tagen mit entsprechender Tagesordnung einzuberufen, wenn es

a.) der Vorstand beschließt oder
b.) 1/4 der stimmberechtigten Mitglieder schriftlich beim
     1. Vorsitzenden beantragt.

4. Die Einberufung der Mitgliederversammlung erfolgt mindestens 8 Tage vor dem festgesetzten Termin durch den Vorstand. Sie erfolgt schriftlich oder durch Zeitungsanzeigen oder in sonstiger geeigneter Form.

5. Mit der Einberufung ist die Tagesordnung mitzuteilen. Diese muss folgende Punkte enthalten:

a.) Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung
b.) Bericht des Vorstandes
c.) Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer
d.) Entlastung des Vorstandes
e.) Wahlen des Vorstandes, soweit erforderlich
f.) Wahlen der Abteilungsleiter und der Kassenprüfer

6. Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig.

7. Beschlüsse werden in einfacher Mehrheit gefasst. Stimmengleichheit bedeutet Ablehnung. Satzungsänderungen können nur mit 2/3 Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder nach Vollendung des 16. Lebensjahres. Geheime Abstimmungen erfolgen nur, wenn mindestens eine stimmberechtigte Person es beantragt.

8. Anträge zur Tagesordnung können gestellt werden:

a.) von den Mitgliedern
b.) vom Vorstand
c.) von den Abteilungen

Sie müssen spätestens 3 Tage vor der Versammlung schriftlich beim 1.Vorsitzenden eingegangen sein. Die Mitgliederversammlung beschließt über die Aufnahme der Anträge in die Tagesordnung.

9. Die Mitgliederversammlung gibt sich eine Geschäfts- und Ehrenordnung.

Wer ist online

Aktuell sind 141 Gäste und keine Mitglieder online

Statistiken

Seitenaufrufe
422352